©  Archiv-Vegelahn

Bibliographie Landkreis Osterode am Harz

Walkenried



  1. [ako] (1988): Beachtliche Leistung des Heimatvereins Westerhof. Vogelschutz neu im Programm - Wiederwahlen zum Vorstand. In OKA, 2/22/1988.

  2. Archiv Wir Walkenrieder; Berthold, Thorsten (2014): Blick in die Zeit. Walkenried, Kaufhaus Rosenblath, Südharz-Apotheke 1954 - 2014. In Echo zum Sonntag 33.Jahrgang, 10/19/2014 (Nr.), p. 5.

  3. Binnewies, Werner, Förste (1986): Wurden die Spuren des Walkenrieder Bauhofs gefunden? In OKA, 4/8/1986.

  4. Boehm, Ralph; Reinboth, Michael (2015): Bad Sachsa. Bauwerke erzählen Geschichte. Architekturgeschichte Rundgänge in der Iffestadt und ihren Stadtteilen. Clausthal-Zellerfeld: Papierflieger Verlag GmbH (Schriftenreihe des Vereins für Heimatgeschichte Walkenried und Umgebung e.V., 45).

  5. Bornemann, Manfred (1981): Die Südharz-Eisenbahn Walkenried - Braunlage - Tanne: Ed.Piepersche Druckerei CLZ.

  6. Bornemann, Manfred (1981): Die Südharz-Eisenbahn Walkenried - Braunlage - Tanne: Ed.Piepersche Druckerei CLZ.

  7. Böttcher, August (1978): Vom Bau, Glanz und Verfall der Walkenrieder Klosterkirche. In Albert Humm, Clausthal-Zellerfeld (Ed.): Allgemeiner Harz - Berg - Kalender für das Jahr 1978. Clausthal-Zellerfeld: Piepersche Buchdruckerei, Eduard Pieper, Clausthal, pp. 104–107.

  8. Boyke, Hans-Jürgen, Clausthal-Zellerfeld, Goslar (1991): Die Klosterkirche Walkenried. In Werner Hildebrandt, Buntenbock (Ed.): Allgemeiner Harz - Berg - Kalender für das Jahr 1991. Clausthal-Zellerfeld: Piepersche Buchdruckerei, Eduard Pieper, Clausthal, p. 121.

  9. Damit die Jahrtausende nicht spurlos vergehen. Heimatgeschichte unter der Grasnabe - Ausstellung des Landkeises ab Juni in Walkenried (1987). In OKA, 5/19/1987.

  10. Das Reichsstift Walkenried (1969): Thoericht Hann-Münden.

  11. Faulhaber, Georg (1967): Walkenried - Geschichte und Schicksale eines Klosters. In Albert Humm, Clausthal-Zellerfeld (Ed.): Allgemeiner Harz - Berg - Kalender für das Jahr 1967. Clausthal-Zellerfeld: Piepersche Buchdruckerei, Eduard Pieper, Clausthal, pp. 101–107.

  12. Friese, Andreas Ellrich (2011): Erinnerungen an die Grenzöffnung im Südharz, am 11.Nov. 1989 (um 19.34) - zwischen Ellrich und Walkenried. In Wolfgang Lampe, Clausthal-Zellerfeld, Wilfried Ließmann, Sieber, Göttingen (Eds.): Allgemeiner Harz - Berg - Kalender für das Jahr 2011. Clausthal-Zellerfeld: Papierflieger Verlag GmbH, pp. 171–175.

  13. (gl) (1984): Erläuterungen zum Walkenrieder Altar. Vortrag von Frau Dr. Hahn in der Schachtrupp-Villa. In OKA, 12/7/1984.

  14. Helbich, Peter (1993, Heft 49): Ein weiterer Bauabschnitt ist im Kloster Walkenried fertiggestellt. In : Heimatblätter für den süd-westlichen Harzrand (Heft 49), pp. 82–84.

  15. Helbing, Karl: Alt-Walkenried. 12 Zeichnungen.

  16. Helbing, Karl: Geschichte der Walkenrieder Klosterhöfe in Nordhausen Göttingen Goslar Osterwieck Münchehof.

  17. Heutger, Nicolaus (1977, Heft 33): 850 Jahre Kloster Walkenried. In : Heimatblätter für den süd-westlichen Harzrand (Heft 33), pp. 1–10.

  18. Heutger, Nicolaus (1988, Heft 44): Das Zisterzienserkloster Walkenried im Licht der neueren Forschung. In : Heimatblätter für den süd-westlichen Harzrand (Heft 44), pp. 44–47.

  19. Heutger, Nicolaus (1990, Heft 46): Besuch in Schulpforta – Walkenrieds Tochterkloster. In : Heimatblätter für den süd-westlichen Harzrand (Heft 46), pp. 44–46.

  20. Jentsch, Günter (2011): Das Kloster Walkenried - der doppelschiffige Kreuzgang. Titelbild. In : Unser Harz. Geschichte und Geschichten Kultur und Natur aus dem gesamten Harz. Clausthal-Zellerfeld, OT Buntenbock: Oberharzer Druckerei und Verlag Fischer & Thielbar GmbH (59.Jahrgang, Nr.2), p. 25.

  21. Kloster Walkenried - Einfallstor in den Harz ([1940]). Ellrich.

  22. Kloster Walkenried - Einfallstor in den Harz ([1940]). Halberstadt.

  23. Laub, Gerhard (1998, Heft 54): Spurensuche zu den Bezeichnungen Igagehus und Wildehuss im früheren Stiftsgebiet Walkenried. In : Heimatblätter für den süd-westlichen Harzrand (Heft 54), p. 151.

  24. Martini, Gottfried (1977, Heft 33): Sicherung und Ausbau des überkommenen Baubestandes des ehemaligen Zisterzienserklosters Walkenried. In : Heimatblätter für den süd-westlichen Harzrand (Heft 33), pp. 11–13.

  25. Matwijow, Klaus, Herzberg (1974): Das Walkenrieder Halsband. In Albert Humm, Clausthal-Zellerfeld (Ed.): Allgemeiner Harz - Berg - Kalender für das Jahr 1974. Clausthal-Zellerfeld: Piepersche Buchdruckerei, Eduard Pieper, Clausthal, pp. 97–98.

  26. Monicke, Ruth (2009): Die Zeit der Grenzöffnung im Rückblick - Walkenried im Jahre 1989 < 2 Abb.> -. In Hans Mittmann, Ekkehard Eder (Eds.): Grenzfälle. Zeitzeugenberichte aus Stadt und Kreis Osterode am Harz zur Grenzöffnung am 9. November 1989 (Sonderheft der Heimatblätter für den süd-westlichen Harzrand, 13), p. 49–55, [2 Abb.].

  27. Moritz, Brigitte (2010): Museumsführer / ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried. Edited by Reinhard Roseneck. Walkenried: Zisterziensermuseum Kloster Walkenried.

  28. Moritz, Brigitte (2011): Kloster Walkenried und sein Zisterziensermuseum. Eine "Kulturhistorische Pigerstätte. In : Unser Harz. Geschichte und Geschichten Kultur und Natur aus dem gesamten Harz. Clausthal-Zellerfeld, OT Buntenbock: Oberharzer Druckerei und Verlag Fischer & Thielbar GmbH (59.Jahrgang, Nr.2), p. 32–35, 5 Abb.

  29. Niedersächsisches Landesverwaltungsamt (Ed.) (1986): Baumaßnahmen und Bauforschungen im Kloster Walkenried: Landesverwaltung Hannover (Aus der Arbeit der Bau- und Kunstdenkmalpflege in Niedersachsen, 3).

  30. Pfeiffer, Fritz (1955): Das Kloster Walkenried. In Albert Humm, Clausthal-Zellerfeld (Ed.): Allgemeiner Harz - Berg - Kalender für das Jahr 1955. Clausthal: Piepersche Buchdruckerei, Eduard Pieper, Clausthal, pp. 80–81.

  31. Pfeiffer, Fritz (1956): Die Sachsenburg bei Walkenried. In Albert Humm, Clausthal-Zellerfeld (Ed.): Allgemeiner Harz - Berg - Kalender für das Jahr 1956. Clausthal-Zellerfeld: Piepersche Buchdruckerei, Eduard Pieper, Clausthal, pp. 79–80.

  32. Reinboth, W., sen. (1984): Zwanzig jahre. Verein für Heimatgeschichte Walkenried und Umgebung e.V. 1964-1984.

  33. Reinboth, Fritz (1989): Das Torhaus des Zisterzienserklosters Walkenried - Dokumentation und Versuch einer Rekonstruktion (Schriftenreihe des Vereins für Heimatgeschichte Walkenried und Umgebung e.V., Heft 17).

  34. Reinboth, Friedrich (1989): Walkenrieder Zeittafel: Abriß der Orts- und Kostergeschichte (2.Auflage).

  35. Reinboth, Friedrich (1989): Walkenrieder Zeittafel: Abriß der Orts- und Kostergeschichte (2.Auflage).

  36. Reinboth, Fritz (2008): Specificatio der zum fürstlichen Stifftsamte Walckenried gehörigen Länderey. Flurnamen von Walkenried und Neuhof. Clausthal-Zellerfeld: Papierflieger Verlag GmbH (Schriftenreihe des Vereins für Heimatgeschichte Walkenried und Umgebung e.V., 25).

  37. Reinboth, Michael (2011): Walkenrieder Wasser-Wege. Entlang von Teichen, Fluß und Gräben rund um den Klosterort. 1. Aufl. Clausthal-Zellerfeld: Papierflieger (Schiftenreihe des Vereins für Heimatgeschichte Walkenried / Bad Sachsa und Umgebung e.V., Heft 37).

  38. Röttger, Klaus (2000): Der Abtnord im Kloster Walkenried. In HAGV (Ed.): Uhlenklippen Spiegel Heft 56 / Dezember 2000, pp. 14–17.

  39. Schniete, Fritz (1949): Das Jagdschloß in Walkenried. Unter dem Harze - Nr.21. (Blätter des Osteroder Kreis-Anzeigers für Heimatpflege und Heimatkunde). In OKA, 12/24/1949.

  40. Schubert, Franz (Ed.) (1990): Trauregister aus den Kirchenbüchern in Südniedersachsen. Land - Herzberg - Walkenried. With assistance of Genealogisch-Heraldische Gesellschaft in Göttingen. Göttingen: Selbstverlag (Quellen und Schriften zur Bevölkerungsgeschichte Norddeutschlands, Band 1, bis 1700, 1,11.Lieferung).

  41. Schwedt, Georg (1994): Historische Harzreise nach Walkenried - auf den Spuren des Kupferstechers Merian. In Werner Hildebrandt, Buntenbock (Ed.): Allgemeiner Harz - Berg - Kalender für das Jahr 1994. Clausthal-Zellerfeld: Piepersche Buchdruckerei, Eduard Pieper, Clausthal, pp. 152–154.

  42. Skiba, Reinald (2004): Foto: Andreasteich bei Walkenried. In Werner Hildebrandt, Buntenbock (Ed.): Allgemeiner Harz - Berg - Kalender für das Jahr 2004. Clausthal-Zellerfeld: Piepersche Buchdruckerei, Eduard Pieper, Clausthal, p. 3.

  43. Spiess, Karl-Heinz (1984): Walkenrieder Hefte 1/3-4.

  44. Spiess, Karl-Heinz (1984): Walkenrieder Hefte 1/3-4.

  45. Stampniok, Michael (1980): Adelheid von Walkenried - Stifterin des Zisterzienserkloster Legende und Wirklichkeit (Schriftreihe des Vereins Heimatgeschichte Walkenried und Umgebung e.V. Heft 13).

  46. Stampniok, Michael (1980): Adelheid von Walkenried - Stifterin des Zisterzienserkloster Legende und Wirklichkeit (Schriftreihe des Vereins Heimatgeschichte Walkenried und Umgebung e.V. Heft 13).

  47. Stampniok, Michael (1980): Heraldica Honsteinae (Schriftreihe des Vereins Heimatgeschichte Walkenried und Umgebung e.V. Heft 10).

  48. Stelzer, Otto (1962): Ruinen geben Zeugnis. Kloster Riechenberg - Kloster Walkenried. In : Der Harz. 15. Jahrgang. Hamburg: Hoffmann und Campe (Merian, Heft 04), pp. 42–48.

  49. Stelzer, Otto (1962 (Nachdruck)): Ruinen geben Zeugnis. Kloster Riechenberg - Kloster Walkenried. In : Der Harz. (Nachdruck). 15. Jahrgang. Hamburg: Hoffmann und Campe (Merian, Heft 04), pp. 42–48.

  50. Stenzhorn, Hansjoachim (1978): Das Grabdenkmal Graf Ernst VII von Honstein zu Lohra und Klettenberg im Papitelsaal des Klosters Walkenried. Clausthal-Zellerfeld: Bönecke-Druck.

  51. Zander, Otto (1987): Das Kloster Walkenried. In Werner Hildebrandt, Buntenbock (Ed.): Allgemeiner Harz - Berg - Kalender für das Jahr 1987. Clausthal-Zellerfeld: Piepersche Buchdruckerei, Eduard Pieper, Clausthal, pp. 110–112.
© Copyright by Karlo Vegelahn,
Stand  27.03.2016
E-Mail: 
Info@Archiv-Vegelahn.de

zur
Startseite